Benedikt Ries einstimmig als Vorsitzender der CDU Heidenrod bestätig

Auf der Mitgliederversammlung der CDU Heidenrod wurde der bisherige Vorsitzende der Heidenroder Christdemokraten, Benedikt Ries aus Huppert, einstimmig im Amt bestätigt. Die zur turnusgemäßen Neuwahl des Vorstandes einberufene Mitgliederversammlung, die zugleich die erste größere Zusammenkunft nach Kommunal- und Bundestagswahlen war, fand am 15.10. unter Beachtung der gängigen Abstands- und Hygienevorschriften in der Limeshalle in Huppert statt.

In seinem Bericht blickte Benedikt Ries auf die von der Corona-Pandemie geprägten vergangenen zwei Geschäftsjahre zurück und unterstrich, dass es gelungen sei, den Gemeindeverband mit dem gesamten Vorstand gemeinsam neu auszurichten. Der Dialog mit Parteimitgliedern und Mitbürgern sei dem Vorsitzenden dabei besonders wichtig gewesen: „Als CDU sind wir in Heidenrod konstruktive Kraft in der Gemeindepolitik. Wir möchten unsere Mitbürger mit bodenständiger und ehrlicher Politik für die Mehrheit der Bevölkerung überzeugen“, betont Ries, der neben dem Gemeindeverband auch die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung anführt. Dort habe man ein junges und engagiertes Team, in dem jeder seinen Beitrag leiste. „Wir haben in den vergangenen Jahren die Basis dafür gelegt, dass die CDU wieder zuverlässige Stütze in der Heidenroder Gemeindepolitik sein kann. Mit engagierter Arbeit im Vorstand und inhaltlichen Akzenten in der Gemeindevertretung müssen wir nun weiter auf dieser Basis aufbauen“, zeigt sich Ries motiviert.

Der neue Vorstand besteht zudem aus den beiden stellvertretenden Vorsitzenden Lukas Brandscheid (Laufenselden) und Frank Martin (Springen), dem Schatzmeister Werner Conzelmann (Kemel), der Schriftführerin Christina Turski (Kemel) sowie den Beisitzern Heinz-Günther Römer und Andreas Tillmann (beide Laufenselden). Andreas Tillmann wird zudem weiterhin als Mitgliederbeauftragter fungieren. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Christiane Menz, Dietmar Lellow und Jana Becker, denen der wiedergewählte Vorsitzende herzlich für ihr Engagement in den letzten Jahren dankte.

Die Versammlung wurde durch den CDU-Kreisvorsitzenden und vor wenigen Wochen erneut direkt in den Deutschen Bundestag gewählten Abgeordneten Klaus-Peter Willsch geleitet, der in einem Grußwort zudem das Ergebnis der Bundestagswahl einordnete und später den Mitgliedern zur Diskussion zur Verfügung stand.

Verantwortlich: 
Lukas Brandscheid (stellv. Vorsitzender)

CDU Heidenrod
Tulpenweg 5a • 65321 Heidenrod • Mobil: 0177 / 4051999
lukas.brandscheid@cduplus.de • www.cdu-heidenrod.de

« Sandro Zehner führt Kreistagsfraktion